Die HNZ von A bis Z

A

Pro Vereinsjahr haben wir ca. 60 Zusammenkünfte. Zu unseren fixen Aktivitäten zählen das Sommerkonzert und unser Jahreskonzert.


B

Wir sind ein begeisterungsfähiger Verein, welcher für neue Ideen und Inputs offen ist.


C

Unser Chef (Präsident) ist der Reiner Feldberger. Aus dem südlichen Deutschland ist er zu uns gestossen und nicht mehr wegzudenken.


D

Unser Dirigent Christoph Bächtiger hat sich entschieden, nach siebenjähriger Tätigkeit sein Amt als Dirigent der HNZ per Ende 2018 weiterzugeben. Aktuell wird uns Markus Rhyner bis Juli 2019 vorstehen


E

Diese Zeit bleibt für uns durch beeindruckende Erlebnisse wie der Musiktag in Rümlang, das kantonale Musikfest in Glarus oder die Kreuzfahrt im Mittelmeer unvergessen.


F

Ein abwechslungsreiches Repertoire bereitet uns beim Einstudieren Freude. Unser Ziel ist es, diese beim Musikzieren an unser Publikum weiterzugeben.


G

Im Jahre 1892 trafen sich elf Männer aus Ziegelbrücke und beschlossen, eine Blasmusik zu gründen. Was sie im Januar 1893 auch mit der ersten Hauptversammlung besiegelten. Somit konnten wir dieses Jahr unser 125 jähriges Bestehen mit einem grossen Fest für alle feiern.


H

Um unsere Vereinskasse aufzubessern, gibt es gelegentlich auch Helfereinsätze.


I

Die Integration von jungen und junggebliebenen Musikantinnen und Musikanten liegt uns sehr am Herzen.


J

Um unseren Nachwuchs auszubilden führen wir eine eigene Musikschule mit aktuell 45 Schülern aus Niederurnen und Bilten. Nach einer gewissen Ausbildungszeit haben sie die Möglichkeit, ihr Können in der vereinseigenen Jugendmusik einzubringen.


K

Mit unserem Abschneiden am Glarner Kantonalen Musikfest in Glarus im Jahr 2015 waren wir sehr zufrieden. Wir möchten uns auch weiterhin zur musikalischen Standortbestimmung einer Fachjury stellen. So haben wir das Ziel, am eidgenössischen Musikfest 2021 in Interlaken teilzunehmen.


L

Ein eher gemütlicher Lift bringt uns ins ansprechende Probe-Lokal, welches sich im Dachgeschoss des Gemeindehauses in Niederurnen befindet.


M

Am kantonalen Musikfest in Glarus bereicherten wir unsere Teilnahme am Marschmusik-Wettbewerb mit einer kleinen Gesangseinlage für die Jury und das Publikum.


N

Das Dorf Niederurnen liegt in der Gemeinde Glarus Nord am Tor des Glarnerlandes.


O

Offizielle Anlässe gehören selbstverständlich auch zu unserem Vereinsjahr. An diversen Geburtstagsständchen, kirchlichen Anlässen und der 1. Augustfeier (jeweils am 31. Juli) spielen wir für die Bevölkerung.


P

Die wöchentlichen Proben finden am Freitagabend von 20:00 - 22:00 Uhr im Anschluss an die Jugendmusikproben statt. Für allfällige Zusatzproben treffen wir uns am Dienstagabend. Von Anfang Juli bis Mitte August geniessen wir unsere Sommerferien.


Q

Querbeet durch die Blasmusikliteratur wollen wir für jeden Geschmack etwas bieten.


R

In unserem Repertoire finden wir immer wieder Stücke, welche uns fordern. Auch in Zukunft möchten wir an musikalischen Herausforderungen wachsen.


S

Von Trompete bis Saxophon - wir haben zwar nicht jedes mögliche Instrument belegt, aber insgesamt eine ausgeglichene Besetzung.


T

Unsere musikalisch wichtigsten Termine in diesem Jahr:

 - Sommerkonzert: 22. Juni 2019

 - Unterhaltungsabend am 09. November 2019

 - Adventsgottesdienst am 08. Dezember 2019


U

Unser Jahreskonzert wird alle zwei Jahre als Unterhaltungsabend gestaltet.


V

Unsere Vereinsmitglieder kommen aus der nahen und fernen Umgebung von Niederurnen. Wir sind ein junger Verein mit einem Durchschnittsalter von 37 Jahren, wobei die Alterspanne von 14- 70 Jahren reicht.


W

Der weibliche Anteil in der HNZ ist momentan leicht höher als der männliche.


X

XY oder XX – ob Dirigentin oder Dirigent spielt für uns keine Rolle.


Y

Yin und Yang, ausgeglichen wollen wir sein, sowohl im musikalischen, wie auch im gesellschaftlichen Sinn.


Z

Zeit war das Thema von unserem letzten Konzert im Dezember.